• TRUE BLACK TAROT
    Grimoire

    Tarot auf einem neuen Level

    Satte drei Monate war mein neues Tarot-Deck unterwegs, Corona und dem deutschen Zoll sei Dank. Aber jetzt ist es tatsächlich da, und ich bin geflasht. Über ein Jahr habe ich Arthur Wangs TRUE BLACK TAROT angeschmachtet, nachdem sich mein altes Wild Wood Deck nicht mehr richtig angefühlt hat (zu weit bin ich momentan von der Wildnis entfernt). Doch Arthurs Deck ist so aufwendig und detailreich, dass es mehrfach Fehldrucke gab. Außerdem werden die Schnittkanten der einzelnen Karten in mühevoller Kleinarbeit von Hand bemalt. So war die Verfügbarkeit von Anfang an ähnlich eingeschränkt wie die der Conjured Candles aus dem Haus of Hoodoo. Ich habe es einfach nie geschafft, ein Exemplar…

  • einer der Frauensteine
    Grimoire

    Samhain-Rituale

    Ein Spaziergang zu den Frauensteinen im Aaper Wald gehört mittlerweile zu meinen regelmäßigen Hunderunden, denn zu wenig Wald wirkt auf meine Laune wie Unterzucker auf den Körper. Es ist zu jeder Jahreszeit schön an diesem Ort, und es ist ein wenig schräg, zu beobachten, was dort vor sich geht. Fast jedes Mal trifft man auf skurrile Leute, und es liegen immer kleine Geschenke dort: Münzen in Astlöchern, kleine Figuren, Blumen, bemalte oder natürlich schöne Steine, Obst oder Nüsse in Nischen oder an anderen nicht allzu offensichtlichen Stellen. Ich hinterlasse meistens auch eine Kleinigkeit. Eine Münze oder eine Nuss, manchmal auch nur einen besonders schönen Tannenzapfen oder einen Stein, den ich…