• Drache
    Grimoire

    Drachen zähmen, reiten oder töten?

    Vorstellungen von Drachen – schlangenähnlichen, oft geflügelten, Feuer speienden oder Gift spritzenden, tödlichen Wesen – hatten Menschen beinahe aller Kulturen schon seit Urzeiten. Wir finden Drachen in Religionen und Mythen überall auf dem Erdball. Vor allem in unserer westlichen Welt spielen Drachenwesen tragende Rollen bei Beginn und Ende der Welt. Sie symbolisieren Chaos, unbesiegbare Bedrohungen aus tiefster Tiefe oder heiterem Himmel, Urängste und Untergang. Der griechische Gott Zeus musste gegen Typhon, den Sohn der Erde und der Unterwelt kämpfen, der babylonische Sonnengott Marduk gegen das Ungeheuer Tiamat, und in der nordischen Mythologie nagt der furchtbare Nidhöggr an den Wurzeln des Weltenbaums Yggdrasil. Entsprechend oft tauchen Drachen in unseren Sagen, Legenden…

  • Donnerkeile und Teufelsfinger
    Grimoire

    Donnerkeile und Teufelsfinger

    Über Hühnergötter habe ich schon viel geschrieben und dabei die Donnerkeile sträflich vernachlässigt. Vielleicht weil ich selbst noch nicht so viele gefunden habe, obwohl es sich ebenfalls um ein typisches Ostsee-Strandgut handelt, dem man allerlei magische Kräfte nachsagt. Donnerkeile, auch als Teufelsfinger oder Fingersteine bekannt, sind versteinerte Innenskelette mittlerweile ausgestorbener Tintenfische. Korrekterweise müsste man sie daher Belemniten oder Belemnitenfossilien nennen. Aber die Folklore hat nun einmal mehr Phantasie (ich weiß, ich weiß: mangels Wissen) und schönere Namen als die moderne Wissenschaft. Wüsste man heute noch nicht, wie so ein ein Donnerkeil entsteht, würde man ihn wahrscheinlich nach potenziell tödlichen Schusswaffen benennen. Er sieht wie ein Projektil aus. Insofern finde ich…