• Schleiereule
    Grimoire

    Tiere der Nacht

    Spaziergänge früh morgens, spät abends oder sogar in der Nacht sind etwas wunderbares. So ruhig, jedenfalls wenn man nicht mitten in der Stadt lebt. Kaum Autos und Radfahrer und auch weniger Begegnungen mit anderen Hunden – das weiß ich seit Gandalf da ist besonders zu schätzen. Doch eigentlich habe ich die veränderte Welt, wenn es dunkel wird und der Zivilisationslärm abnimmt, immer schon geliebt. Viele Tiere hört und sieht man nur nachts. Deshalb empfinde ich sie als etwas Besonderes, wie lebende Geheimnisse. In den Büschen, Bäumen und Wiesen lässt der „leuchtende Teppich“, das „Tapetum lucidum“, die Augen von ansonsten unsichtbaren Tieren glitzern. Die Bäume knarren und flüstern. Und jetzt im…

  • was schnell verfliegt
    Weise Worte

    Was man gewinnt und leicht wieder verliert

    “Anything whole can be broken,” Isabelle told her. “And anything broken can be put back together again. That is the meaning of Abracadabra. I create what I speak.” ― Alice Hoffman, The Rules of Magic Manchmal blitzen Erinnerungen auf, die mir wie aus einem anderen Leben erscheinen. So fern. So unwirklich. Es fällt mir schwer zu glauben, dass ich das wirklich erlebt habe. Mit vielen Erlebnissen in Wien geht es mir so. Oder mit Bled in Slowenien. Auch jüngere Erinnerungen an Ernstbrunn kommen mir inzwischen so vor, als hätte ich nur geträumt. Wien war so drastisch. Abgründe und Glamour, Armut und Dekadenz, Nostalgie und Moderne. So viel Kriminalität und so…