An dem Schlüsselbund für mein neues Büro in der Neusser Schillerstraße hängen vier Schlüssel. Aber nur drei passen auf ein Schloss. Weder Vormieter noch Vermieter wissen, für was für eine Tür der vierte Schlüssel sein könnte. Ich selbst habe nun auch alle möglichen Schlösser ausprobiert, doch das Rätsel bleibt – jedenfalls vorerst – ungelöst.

Ich finde das natürlich besonders spannend, weil Schlüssel so eine hohe symbolische Kraft haben. Sie stehen seit jeher Schutz, Schätze und Geheimnisse. Schlüssel sind wertvolle Werkzeuge zur Erschließung von exklusivem Wissen und verborgenen Mysterien. Der Begriff „Schlüsselerlebnis“ kommt ebenfalls nicht von ungefähr. Deshalb betrachte ich den mysteriösen vierten Schlüssel als gutes Omen.

Klar, ich könnte auch die Büchse der Pandora finden. Oder die verbotene Tür in Blaubarts Schloss, hinter der lauter Leichen liegen. Aber ich rechne eher mit neuen Möglichkeiten, die ich im Moment noch gar nicht erahnen kann.

Verwandte Beiträge