• Schmutz
    Weise Worte

    Ein Plädoyer für mehr Schmutz

    „There’s always room for some more dirt. Painting and weathering your pieces gives them life and some history.“ Maul Cosplay Das Zitat, das sich eigentlich auf Kostüme bezieht, lässt sich prima auf sämtliche Lebenslagen übertragen – wenn man Schmutz nicht ausschließlich im reinsten Wortsinn versteht. Letztlich ist Schmutz nichts anderes als die Spur gelebten Lebens, ebenso wie Narben und Falten. Das Reine, Sterile mag ästhetisch beeindrucken, aber wirklich interessant wird es erst, wenn es eine Geschichte zu erzählen hat. Davon abgesehen ist ein adäquates Maß an Schmutz gut für die Abwehrkräfte, und was wäre dieser Tage wichtiger? Danke für das Foto, Chris Yang

  • Schleiereule
    Grimoire

    Tiere der Nacht

    Spaziergänge früh morgens, spät abends oder sogar in der Nacht sind etwas wunderbares. So ruhig, jedenfalls wenn man nicht mitten in der Stadt lebt. Kaum Autos und Radfahrer und auch weniger Begegnungen mit anderen Hunden – das weiß ich seit Gandalf da ist besonders zu schätzen. Doch eigentlich habe ich die veränderte Welt, wenn es dunkel wird und der Zivilisationslärm abnimmt, immer schon geliebt. Viele Tiere hört und sieht man nur nachts. Deshalb empfinde ich sie als etwas Besonderes, wie lebende Geheimnisse. In den Büschen, Bäumen und Wiesen lässt der „leuchtende Teppich“, das „Tapetum lucidum“, die Augen von ansonsten unsichtbaren Tieren glitzern. Die Bäume knarren und flüstern. Und jetzt im…